Compact 1050 (T)V6 im Einsatz

Benutzeravatar
Compactor
Schlüterspezi
Beiträge: 190
Registriert: 23.04.2006, 21:34
Wohnort: Ostbevern
Kontaktdaten:

Compact 1050 (T)V6 im Einsatz

Beitrag von Compactor » 22.04.2009, 20:52

Wollte mal nen paar Einsatzbilder aus dem Alltagsleben unseres Bären einstellen:
Der Anton ist Baujahr 1982 und wurde noch von meinem Opa gekauft, damals konnte er mit nem 3 Scharpflug, nem 6000l Fass, ner 2,5m Kombi... spielen. Bis er als 2. schlepper lief durfte er dann anchher mit nem 4 Schar los, abreiten mit ner 3m Kombi, Getreide fahren mit nem 40t Zug, Gülle fahren mit 16000l...

Am Heupressen im ersten Schnitt 2006:
Pressen übernehmen wir hauptsächlich im Lohn für Pferdehalter und Lanwirte in der Nachbarschaft, gepresst wurden letztes Jahr etwa 12000 Bunde:
Bild
Bild

In der Getreideernte 2006 bei uns zu Haus:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Schlüter, Fährst du noch oder reparierst du schon?

COMPACTchris1350TV6
Anton Schlüter
Beiträge: 580
Registriert: 15.11.2006, 17:44
Wohnort: zu Hause

Beitrag von COMPACTchris1350TV6 » 22.04.2009, 20:55

Ne Welger AP45???
Hab i au eine!
Wo kein Rauch, da auch kein Feuer!

Benutzeravatar
Compactor
Schlüterspezi
Beiträge: 190
Registriert: 23.04.2006, 21:34
Wohnort: Ostbevern
Kontaktdaten:

Beitrag von Compactor » 22.04.2009, 20:56

Ne ne Ap61, vorher hatten wir ne 52er, laufen/liefen beide zur vollsten Zufriedenheit.
Schlüter, Fährst du noch oder reparierst du schon?

Benutzeravatar
schlüterdriver
Site Admin
Beiträge: 4883
Registriert: 19.06.2005, 20:18
Wohnort: 91555 Feuchtwangen
Kontaktdaten:

Beitrag von schlüterdriver » 22.04.2009, 23:19

Ein Haufen Arbeit, den euer Compact da ableisten muss... wahnsinn! Ist das eigentlich noch der Originalzustand oder wurde er schonmal lackiert?
nix Turbo, nix los!

Benutzeravatar
Compactor
Schlüterspezi
Beiträge: 190
Registriert: 23.04.2006, 21:34
Wohnort: Ostbevern
Kontaktdaten:

Beitrag von Compactor » 23.04.2009, 20:11

Die roten Teile haben wir vor 12 Jahren mal neu lackiert und neue Kotflügel liegen in der Halle, warten nur noch auf passendes Wetter und Zeit zum lackieren.
Schlüter, Fährst du noch oder reparierst du schon?

Benutzeravatar
Compactor
Schlüterspezi
Beiträge: 190
Registriert: 23.04.2006, 21:34
Wohnort: Ostbevern
Kontaktdaten:

Beitrag von Compactor » 23.04.2009, 20:29

Der Rest aus 2006:
Zur Zwischenfruchtaussaat ahebn wir mit dem Schlüter die Gülle ausgebracht, gefahren wurde mit unserem 16.000l Fass:

Bild
Bild
Bild

Im Herbst habe ich mit dem Schlüter beim Nachbarn und drei Tage an der BGA Mais abgefahren:
Bild

Zur CCM ernete hab ich mit der selben Mulde Körnermais, vom Acker zum hof in die Mühle gefahren:

Bild
Bild
Bild

Die Getreideaussaat hat der Schlüter auch übernommen, da er mit den Zwillingsreifen genau auf 3m spurt und daher in verbindung mit dem Frontpacker optimal rückverdichtet:

Bild
Bild
Bild
Bild
Schlüter, Fährst du noch oder reparierst du schon?

Benutzeravatar
ekke
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 15.04.2006, 15:21
Wohnort: Neuss / Rhein

Beitrag von ekke » 24.04.2009, 06:19

Danke, Georg, sehr schöne Bilder vom "Schlüter im Einsatz".
Der hat tatsächlich noch einiges zu schaffen. :thumbs:
Ich habe eine Phobie: dat geiht mi allns am Mors phobie.

Benutzeravatar
nibblerrick
Anton Schlüter
Beiträge: 786
Registriert: 31.03.2007, 13:54
Wohnort: Versmold (OWL)

Beitrag von nibblerrick » 24.04.2009, 15:35

Schick schick, muss ich mir doch eigentlich mal in echt anschauen :-)

Benutzeravatar
DeutzTTV630
Schlüterspezi
Beiträge: 186
Registriert: 17.03.2009, 21:18
Kontaktdaten:

Beitrag von DeutzTTV630 » 24.04.2009, 20:10

hallo Zusammen

Toller Schlepper! Vorallem finde ich super, das er in artgerechter Haltung ist, und nicht nur spazierengefahren wird.

Wieviele Stunden macht der im Jahr? Einsatzbereich? Wieviele Stunden hat der derzeit ungefähr oben?

Äußerst interessant finde ich diese HUbvorrichtung für den Frontpacker. Wie ist die Konstruiert? Hast du Bilder? Ich finde das Ding Äußerst interessant.

Wirkliche Rückverfestigung werden die Zwillingsreifen nicht Bringen, aber umso bessere Bodenschonung, ist ähnlich wie beim Reifenfrontpacker, dieser soll zwar keine Bodenschonung erzielen, aber rückverfestigungsmäßig ist der reine Augenwischerei.
Wir haben heuer für unseren Deutz 13006 auchmalwieder die Gitterräder herausgekramt, die seit 15 Jahren unbenutzt in der Ecke standen, und mit dem Deutz Zuckerrübenfeld Hergerichtet. Gute Bodenshconung, und sehr angenehm zu fahren.

mfg Korbinian
Zuletzt geändert von DeutzTTV630 am 26.04.2009, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Compactor
Schlüterspezi
Beiträge: 190
Registriert: 23.04.2006, 21:34
Wohnort: Ostbevern
Kontaktdaten:

Beitrag von Compactor » 26.04.2009, 19:24

DeutzTTV630 hat geschrieben:hallo Zusammen

Toller Schlepper! Vorallem finde ich super, das er in artgerechter Haltung ist, und nicht nur spazierengefahren wird.

Wieviele Stunden macht der im Jahr? Einsatzbereich? Wieviele Stunden hat der derzeit ungefähr oben?

Äußerst interessant finde ich diese HUbvorrichtung für den Frontpacker. Wie ist die Konstruiert? Hast du Bilder? Ich finde das Ding Äußerst interessant.

Wirkliche Rückverfestigung werden die Zwillingsreifen nicht Bringen, aber umso bessere Bodenschonung, ist ähnlich wie beim Reifenfrontpacker, dieser soll zwar keine Bodenschonung erzielen, aber rückverfestigungsmäßig ist der reine Augenwischerei.
Wir haben heuer für unseren Deutz 13006 auchmalwieder die Gitterräder herausgekramt, die seit 15 Jahren unbenutzt in der Ecke standen, und mit dem Deutz Zuckerrübenfeld Hergerichtet. Gute Bodenshconung, und sehr angenehm zu fahren.


mfg Korbinian
Weißt du was, wenn man keine Ahnung hat sollte man den Mund halten!
Guck dir mal den Boden an auf meinen Bildern.
Bei Frontpackern werden auch die Ringe rausgenommen, wo die Reifen her laufen.
Die Stunden zählt der nicht richtig, der Vario macht 100std mehr als der Schlüter im Jahr und der Schlüter macht immer noch 300std, obwohl nicht viel mehr dazu gekommen ist, da kannman nichts drauf an.
Kann mal Bilder von der Frpnthydraulik einstellen.
Hab gestern noch Fotos gemacht mit der Rüttelegge, danach vom Fräsen die lad ich ich bei Zeit mal hoch. Jetzt ist erstmal Ruhe für den Bären.
Schlüter, Fährst du noch oder reparierst du schon?

Benutzeravatar
DeutzTTV630
Schlüterspezi
Beiträge: 186
Registriert: 17.03.2009, 21:18
Kontaktdaten:

Beitrag von DeutzTTV630 » 26.04.2009, 22:38

Hallo zusammen

Jetz stehen wir wieder an dem Punkt an dem wir aneinander geraten. Ich sehe auf den Bildern einen Boden, der für Weizen n Tick zu fein gekrümelt ist, und , wie erwartet, hinter den Reifen/Zwillingsreifen einfach zusammengedätscht ist.

Nunja, betrachten wir wie ein optimal rückverfestigtes Saatbett für Getreide aussehen soll:

Das Saatbett sollte gut und tiefgründig rückverfestigt sein, und auf dem Rückverestigten Boden sollteeine Einige cm dicke schicht(je nach weizenart) liegen, welche von recht fein gekrümelter Struktur beschaffen ist.

Das saatgut sollte genau auf diesem Rückverfestigten(fachlicher Ausdruck"Wasserführender Horizont") Horizont abgelegt werden, so findet das Saatgut über die Kapillarität anschluss zum Bodenwasser und kann keimen. Nunja,letzeres gehört nicht zum Thema, also zurück zum selbigen.

Wie erreicht man ein solches Saatbett?: Der Nachläufer, bzw das rückverfestigende Element sollte irgendwie streifenweise verfestigen, oder "lücken" haben um der Erde "Platz zum ausweichen" zu geben. Ich hoffe ihr könnt meiner etwas trivialen Formulierung folgen ;) .

Diese "lücken" brauch die Walze/das Rückverfestigende Element, um die Schicht mit feingekrümelter Erdstruktur zu bilden, diese lassen die Erde durch.

Ringpacker/Federstempelwalze o.ä.: solche nachläufer/Packer machen genau ein solches Saatbett wie gewünscht.
Reifen/Zahnpackerwalze: SOlche Nachläufer/rückverfestigungselemente drücken den Boden nur oberflächlich zusammen, bilden keine gekrümelte Schicht, der boden wird ganzflächig plattgedätscht.

mfg KOrbinian

thorsten

Beitrag von thorsten » 27.04.2009, 04:26

DeutzTTV630 hat geschrieben: Ich hoffe ihr könnt meiner etwas trivialen Formulierung folgen ;) .
mfg KOrbinian

...ohne Worte! #-o

greetz ;)

Benutzeravatar
Schlüterfrank
Karl-Heinz Fischer
Beiträge: 1625
Registriert: 28.07.2006, 16:52
Wohnort: 75181 Pforzheim

Beitrag von Schlüterfrank » 27.04.2009, 06:39

Schlüterseminar Teil X ;)
Bei manchen Menschen stelle ich mir immer die Frage:
"Was will uns die Natur nur damit sagen?"

Benutzeravatar
bärenpilot
Karl-Heinz Fischer
Beiträge: 2216
Registriert: 22.11.2006, 16:41

Beitrag von bärenpilot » 27.04.2009, 07:07

Jetzt will er uns nach der Technik auch noch die Landwirtschaft erklären..
Mal gucken was als nächstes kommt. :whistle:
Haben ist besser als brauchen!

Benutzeravatar
Matthias
Schlüterfahrer
Beiträge: 100
Registriert: 05.10.2007, 16:13
Wohnort: Greven

Beitrag von Matthias » 27.04.2009, 08:54

DeutzTTV630 hat geschrieben:
Toller Schlepper! Vorallem finde ich super, das er in artgerechter Haltung ist, und nicht nur spazierengefahren wird.
Das kann ich so unterstreichen!


Compactor hat geschrieben:
Die Stunden zählt der nicht richtig, der Vario macht 100std mehr als der Schlüter im Jahr und der Schlüter macht immer noch 300std, obwohl nicht viel mehr dazu gekommen ist, da kannman nichts drauf an.
Euer Vario macht nur 400 h im Jahr? Oder versteh ich das falsch?

Antworten